Tägliche Inspiration aus Gottes Wort

Der BFP-Kalender des BFP ist auch im Jahr 2015 ein Bestseller. Wie jedes Jahr wird es auch für 2015 „Inspiration durch Gottes Wort“ geben. Geschrieben von knapp 200 Autoren aus dem BFP und befreundeten Bewegungen, beleuchten die Andachten einen Bibelvers und legen diesen aus. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Anwendung im Alltag, illustriert mit persönlichen Beispielen. Zu jedem Tag ist eine Bibellese angegeben, die das Ziel hat, in vier Jahren durch das Neue Testament und in acht Jahren durch das Alte Testament zu führen.

Weiterlesen …

GEISTbewegt im Oktober

Beten – auch für Pierre Vogel? - Wie soll man die grausamen Verbrechen des „IS“ (Islamischer Staat) in Syrien und Irak beschreiben? Mir fehlen die Worte dafür. Jedenfalls wird dort und in der Diskussion um Salafisten und Dschihadisten deutlich, dass „der“ Islam als Ganzes keinesfalls so friedfertig ist, wie manchmal beschrieben. Es ergibt eine äußerst gefährliche Gemengelage, wenn Machtgehabe, Unzufriedenheit, Selbstmitleid, Verschwörungstheorien und Demagogie mit falschen Heilsversprechen gemischt werden.

Weiterlesen …

ACK verurteilt Terror und Gewalt im Namen der Religion

Magdeburg (02.10.2014) „Gewalt und Terror im Namen der Religion ist durch nichts zu rechtfertigen“, heißt es in einer Erklärung, die durch die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Magdeburg verabschiedet wurde.

Weiterlesen …

BeGEISTert Gemeinde bauen

„Wir werden etwas über Tausend sein!“ Geschwister aus anderen Gemeindebünden horchen auf, wenn ich erzähle, dass ich zu einer BFP-Jahreskonferenz fahre, die solch hohe Resonanz findet. In der Tat sind die jährlichen BFP-Konferenzen attraktiv, vor allem für Pastoren und Gemeindeleiter der zur Zeit 785 Gemeinden. Man fährt nach Willingen/Upland, um im Glauben gestärkt zu werden. „Ich bin hierher gekommen, weil ich Wegweisung erhalten möchte,“ erzählt mir ein junger Pastor, der sich der Herausforderung einer Gemeindegründung stellen will. Und es geht auch um Beziehungspflege: Überall finden sich Menschen, die sich lebhaft austauschen.

Weiterlesen …

Präses Johannes Justus gratuliert Hartmut Steeb zur Wiederwahl

Der Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz hat auf seiner Sitzung am 25. September 2014 in Bad Blankenburg den bisherigen Generalsekretär, Hartmut Steeb, 60, einstimmig für eine neue Amtsperiode von sechs Jahren berufen. Hartmut Steeb hat dieses Amt seit 1. April 1988 inne – zuerst in der damaligen Bundesrepublik Deutschland – und seit 1. April 1991 in der gemeinsamen Deutschen Evangelischen Allianz. 

BFP-Präses Johannes Justus gratulierte dem Generalsekretär.

Weiterlesen …

Starke Sätze aus der Gemeindepraxis

Nun wird auch auf der Bundeskonferenz „getalkt“: Vier Pastoren und eine Pastorin diskutieren am Abschlusstag mit zwei Moderatoren über die Impulse dieser Konferenz. So unterschiedlich die Talk-Gäste sind, alle verbindet: Sie bauen begeistert Gemeinde. Dies zeigen fünf ausgesuchte Statements.

Weiterlesen …

Alltagsrelevanz und die Kraft des Heiligen Geistes

„Ich hätte gerne Schnitzel zum Mittagessen, wenn man in Deutschland zu Gast ist, muss man Schnitzel essen.“ Unter seiner Baseballkappe lacht er breit hervor, an sein Englisch muss ich mich erst ein wenig gewöhnen. Unser Präses hat mich zum Mittagessen mit unserem Gast eingeladen, um ihn gleich zu Beginn der Konferenz kennenzulernen.

Weiterlesen …

Der Gebetszug rollt

Laute Stimmen schallen mir auf dem Weg zum Konferenzraum 19 im Sauerland-Stern-Hotel in Willingen entgegen. Ich bin spät dran. Im Treppenhaus umspült mich bereits eine Welle des Gebetes und leitet mich direkt zum Frühgebet während der Bundeskonferenz. Es ist 7.45 Uhr. Etwa 60 Konferenzteilnehmer haben sich versammelt, um Gott zu begegnen. Nicht in sich gekehrt und meditativ, sondern laut wie eine Dampflok rollt der Gebetszug. Ich setze mich in die letzte Reihe, still und leise, und staune: Gott selbst ist hier durch seinen Heiligen Geist – das ist offensichtlich.

Weiterlesen …

Plädoyer für gemeindliche Kleingruppen

„Ich lebe schon lange in Deutschland, habe Pass und Arbeitserlaubnis“, berichtet ein Afrikaner. „Wirklich zu Hause fühle ich mich erst, seit ich eine Kleingruppe gefunden habe.“

Persönlich viel gelernt

Aussagen wie diese bewegen und motivieren Petra Alvarez Muñoz. Für sie sind Kleingruppen eine Herzensangelegenheit: „Und zwar nicht erst, seit das in meinem Arbeitsvertrag steht“, lacht die Pastorin aus der Christus Gemeinde (CG) in Wuppertal, die den Segen von Hauskreisen am eigenen Leib erlebte.

Weiterlesen …

„Ein richtiger Run auf den BFP!“

„Das ist ein richtiger Run auf den BFP", freut sich Peter Bregy, Generalsekretär des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden. Dem Bund gehören im laufenden Jahr bereits 785 Gemeinden in Deutschland an. Ein warmherziges Willkommen gilt dann auch allen neu eingegliederten Gemeinschaften, die Bregy während des geschäftlichen Teils der diesjährigen 119. Bundeskonferenz des BFP vorstellt. Die vielen Zahlen und Statistiken, die der 51-Jährige den persönlichen BFP-Mitgliedern und Gemeindedelegierten vor Augen führt, zeichnen ein interessantes Bild, ein Bild, das Aufschluss gibt über Zusammensetzung, Größe und Fortschritte des Gemeindebundes, der zweitgrößten Freikirche Deutschlands.

Weiterlesen …

„Unser Ziel ist nicht Integration...“

„Unser Ziel ist nicht Integration, das überlassen wir Angela Merkel", scherzt Mario Wahnschaffe. „Unser Ziel ist Jüngerschaft." Empathie entwickeln und in die Kulturen „eintauchen“ lassen, so lautet der Rat, den der Pastor aus Bonn seinen Amtskollegen gibt. In seinem Seminar „Begeistert Gemeinde international leben" verblüfft der Leiter des Centrums Lebendiges Wort (CLW) immer wieder mit ungewöhnlichen Methoden und Ansichten, um Menschen aus verschiedenen Nationen für den Glauben zu gewinnen.

Weiterlesen …

Leiten und Beten gehören zusammen

„Wenn du nicht weißt, wo du stehst, weißt du auch nicht, wie du zum Ziel kommst.“

Als Daniel Dallmann und Andreas Sommer am Mittwochmorgen sprechen, ist eines klar: Hier teilen sich nicht nur zwei Pastoren eine Predigt, sondern auch zwei Freunde.

Weiterlesen …

Ungewöhnliche Ein-Blicke

Als ich endlich nach vielen Begegnungen bei der Vernissage der mittlerweile 5. BFP-Kunstausstellung im Rahmen der 119. Bundeskonferenz ankomme, ist diese bereits schon fast vorüber. Doch immer noch herrscht reger Betrieb: Menschen stehen in kleinen Gruppen zusammen, lachen, diskutieren, umarmen sich. Ein wichtiger Aspekt unserer Konferenzen ist die Begegnung – und dafür ist die Kunstausstellung ein idealer Ort. Hans-Peter Mumssen spielt am Klavier und sorgt für eine wohltuende Klangatmosphäre. Wir begrüßen uns herzlich.

Weiterlesen …

Gemeinde, ein Ort der Heilung

Die perfekte Gemeinde gibt es nicht. Das wird jeder bestätigen, der schon mal eine Gemeinde aufgesucht hat. Aber es geht auch gar nicht darum, perfekte Gemeinden zu bauen. Vielmehr wollen wir beGEISTert Gemeinden bauen und dabei erleben, dass Gott selbst negative Erfahrungen in etwas Gutes verwandeln kann. Wer in der Gemeinde verletzt oder überfordert wird, soll erfahren, dass Gemeinde zum Ort der Heilung werden kann.

Weiterlesen …

„55-aufwärts – Chance für den BFP“

„Es gibt viele ältere Menschen, die fit und gestaltungswillig sind. Diese wollen wir motivieren, unsere Generation mit der Botschaft von Jesus Christus zu erreichen.“ Helmut Bürger, selbst schon in der 55-aufwärts-Generation, ist voller Tatendrang und Vision. Unterstützt wird er dabei von Bernd Ewert, BFP-Pastor i. R. In Willingen heißen sie die Teilnehmer der Vorkonferenz unter dem Motto „55-aufwärts – Chance für den BFP“ willkommen, per Internet sind Vorkonferenzteilnehmer daheim per Livestream zugeschaltet.

Weiterlesen …

3. Theologisches Intensivforum

„Wie stellen Sie sich den 'Herrn Pastor' vor?“ Diese Frage steht exemplarisch für das Thema des 3. Intensivforums des FThG (Forum für Theologie und Gemeinde): „Unser Leiterbild – verankert in unserer Gesellschaft“. Wir kennen diese Frage und die diversen Antworten aus der Gemeinde – spätestens wenn ein neuer Pastor gesucht wird. Aber wie beantworten die Menschen außerhalb der Gemeinde diese Frage? Das Forum forderte zu einem Wechsel der Perspektive auf.

Weiterlesen …

Eröffnungsabend der 119. Bundeskonferenz

„Als BFP wollen wir weiter, es geht um den ‚näxten’ Schritt“. BFP-Vizepräses Frank Uphoff setzt gleich zum Auftakt den Akzent, der die 119. Bundeskonferenz bestimmen soll: Der Auftrag unseres Bundes, seiner Gemeinden, seiner Leiter soll weiter entwickelt werden. Dazu bedarf es der Ermutigung. Insbesondere für die Leiterinnen und Leiter. Das hat sich der BFP auf die Fahne geschrieben. Deshalb trägt die „BuKo“ nun den Untertitel „Leiterschaftskonferenz“. Entsprechend ist der erste Abend auf die Pastorinnen, Pastoren, Älteste und leitende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Bund zugeschnitten.

Weiterlesen …

BeGEISTert Gemeinde bauen

„Wir werden etwas über Tausend sein!“ Geschwister aus anderen Gemeindebünden horchen auf, wenn ich erzähle, dass ich zu einer BFP-Jahreskonferenz fahre, die solch hohe Resonanz findet. In der Tat sind die jährlichen BFP-Konferenzen attraktiv, vor allem für Pastoren und Gemeindeleiter der zur Zeit 785 Gemeinden. Man fährt nach Willingen/Upland, um im Glauben gestärkt zu werden. „Ich bin hierher gekommen, weil ich Wegweisung erhalten möchte,“ erzählt mir ein junger Pastor, der sich der Herausforderung einer Gemeindegründung stellen will. Und es geht auch um Beziehungspflege: Überall finden sich Menschen, die sich lebhaft austauschen.

Weiterlesen …

„BeGEISTert Gemeinde bauen“

Erzhausen (da/hw) – Über 1.000 Delegierte des Bundes Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) werden vom 22. bis 25.9.2014 zur 119. Bundeskonferenz im Sauerland Stern Hotel in Willingen/Upland erwartet.

Die BFP-Bundeskonferenz soll in Zukunft besonders zur Förderung und Zurüstung von Leitern ausgerichtet werden. Mit dem neuen Namen „Näxt-Leiterschaftskonferenz“ wird die Richtung für die kommenden Jahre deutlich gemacht. Es werden inspirierte und ermutigte Leiter benötigt, um gesunde Gemeinden zu bauen, den Menschen in ihrem Umfeld zu dienen und Jesus Christus in unserem Land bekannt zu machen.

Weiterlesen …

GEISTbewegt! im September: Persönlichkeitsbewegt

Gebetswoche in meiner Gemeinde, Kinder sind auch dabei. Und so beten  ein 10-Jähriger mit seinem 8-jährigen Bruder für mich, kindlich und ernsthaft.

Persönlichkeiten, die etwas bewegen? Ja! Genauso wie Robert, Bärbel, Manuela und die anderen, die Johannes Weiß in seinem Artikel in dieser GEISTbewegt!-Ausgabe beschreibt.

Wer sich in den Dienst des allmächtigen Gottes stellt, bewegt damit nicht nur das Herz Gottes, sondern kommt selbst in Bewegung, um für andere etwas zu bewegen. Der Heilige Geist ist dabei die Kraftquelle, denn ohne diese käme man schnell aus der Puste und wäre müde und ausgelaugt.

Weiterlesen …

Aufbruch 2014 in Thüringen

Bundescamp 2014

Royal-Rangers-Bundescamp 2014 – Camp der Superlative – 15.000 Royal Rangers beim Bundescamp – Segen und gute Impulse

„DIXI“ steht auf den kleinen blauen Häuschen. Es ist etwa drei Uhr morgens, wegen eines sehr dringenden Bedürfnisses habe ich mich auf den Weg hierher machen müssen. Gleich beim Münchner Nachbarstamm fließt eine „kleine Isar“ leicht plätschernd in der Dunkelheit vorbei. Gestern war die noch nicht da.

Weiterlesen …

Pastorencamp auf dem RR-Bundescamp

Royal-Rangers-Bundescamp 2014 – „Du als Pastor bist ein entscheidender Schlüssel, wie sich das Verhältnis von Royal Rangers, Gemeinde und Jugend gestaltet“.  Basim Al Safau, Jugendpastor und Leiter der Royal Rangers aus Baden-Baden spricht aus der Praxis. Er zeigt vier Säulen auf, mit denen er den jungen Leuten dient. Dabei spielen die Jugend und die Royal Rangers eine wichtige Rolle. „Wir sind dankbar, dass es bei uns keine Wand zwischen diesen beiden Arbeitsbereichen gibt.“

Weiterlesen …

Die Schlange vor dem Kaufhaus

Royal-Rangers-Bundescamp 2014 – Wir sind hier in Thüringen auf dem Boden der ehemaligen DDR. Meine Gedanken gehen 25 Jahre zurück, damals in Dresden, die Schlange vor dem Kaufhaus. Heute gibt es hier wieder eine Schlange – vor dem Kaufhaus des Bundescamps. Etwa 80 Ranger stehen an, um etwas von den Köstlichkeiten zu erwerben, sich Ranger-T-Shirts, usw. zu kaufen.

Schlangen gibt es auch vor den Dusch-Containern, „Dixi-Toiletten“ stehen überall in Reih und Glied – und sind meistens besetzt… Neufrankenroda, das christliche Hofgut Siloah. Ein idyllisches und gleichzeitig ideales Fleckchen Erde für das Ranger Bundescamp. Extra Wege wurden gebaut, der logistische Aufwand ist enorm.

Weiterlesen …

Gemeindegründung im Ruhrgebiet: GROWEB - Aktuelles

Groweb – das steht für eine Initialzündung für Gemeindegründung im Ruhrgebiet, aber auch für weitere Gründungsinitiativen in NRW. Was gibt es Aktuelles?

Weiterlesen …

ACTA Füssen: Gemeindegründung live erleben

Gemeindegründung miterleben… das ist wohl eher nichts für mich, dachte ich mir, als ich das erste Mal von ACTA gelesen hatte. Gerade erst war ich von meinem „weltwärts-Jahr“ aus Argentinien zurückgekehrt. Ich wusste, Gottes Plan für mich war, vor dem Studium noch ein Jahr auf eine Jüngerschaftsschule zu gehen.

Weiterlesen …

Papst Franziskus besucht italienische Pfingstgemeinde

Foto: picture-alliance/dpa

Am 28. Juli 2014 hatte Papst Franziskus eine Pfingstgemeinde im italienischen Caserta besucht. Er war als Privatperson bei einem Freund, dem italienischen Pastor Giovanni Traettino, um gemeinsam mit ihm ein ökumenisches Zeichen der Verbundenheit zu setzen. In diesem Zuge bat er um Vergebung für die Verurteilung und Verfolgung, die viele Pfingstler in der Vergangenheit auch durch Katholiken erfahren mussten.

Präses Justus gibt eine kurze Einschätzung dazu …

(Foto: picture-alliance/dpa)

Weiterlesen …

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt