Eine starke Konferenz über Flüchtlingsarbeit!

Die Flüchtlings-Highway-Partnerschaft-Konferenz (RHP) fand dieses Jahr vom 5. bis 10. Februar 2017 in Budapest statt. Auf dieser Veranstaltung der „Europäischen Evangelischen Allianz“ (EEA) versammelten sich etwa 200 Vertreter verschiedener Organisationen und Werken aus ganz Europa. Es war eine intensive Woche des Lernens, Diskutierens und gemeinschaftlichen Betens.

Als Vertreter des BFP, in meiner Aufgabe als Leiter der Projektgruppe „Flüchtlingsarbeit im BFP“, konnte ich viele inspirierende Initiativen kennenlernen und mich weiter vernetzen. Helga Roß (PEM, Brüssel), auch Mitglied unserer Projektgruppe, war zum zweiten Mal dabei. Sonst waren kaum Pfingstler vertreten.

Noch kein Regenbogen in Sicht

Wir konnten von einem herausragenden Redner in den Plenarsitzungen, Patrick Johnstone, lernen (ehem. Herausgeber von „Gebet für die Welt“, neuestes Buch: „Serving God in a Migrant Crisis“). Er gab uns Einsichten und Fakten weiter, um uns im Dienst an den Flüchtlingen zu ermutigen, vor allem, um die Flüchtlingskrise als eine fantastische Gelegenheit für das Erreichen von Menschen aus muslimischem Hintergrund zu sehen. Allerdings warnte er uns auch davor, auf ein Ende der „Flüchtlingsflut“ zu hoffen, denn noch sei „kein Regenbogen in Sicht“. Im Gegenteil: er zeigte anhand von Statistiken und möglichen Szenarien, dass wir die gegenwärtige Herausforderung eher als Vorbereitung und Training sehen sollten, um uns mit nachhaltigen Strategien für die nächsten „Fluten“ zu wappnen.

In den über 20 Workshops waren nicht wenige Referenten aus Deutschland. Tim Elverson  aus England war mit seinem Thema „Emotionale Integration für Flüchtlinge“ vertreten. Er hatte unsere Arbeit im „House for all Nations“ in Velbert letztes Jahr über 3 Monate lang in persona unterstützt.

"Der Dschungel"

Mit einer kleinen Gruppe von Teilnehmern fuhren Helga und ich am dritten Konferenztag über die ungarisch-serbische Grenze, um das inoffizielle Flüchtlingslager  "Der Dschungel" zu besuchen. Die Geschwister der „Christlichen Gemeinschaft Velbert“ hatten mich mit selbstgestrickten Socken, Mützen und Handschuhen überschüttet, als ich ihnen vor der Reise erzählte, dass viele Flüchtlinge bei Minusgraden im Freien übernachten müssen. Die serbische Regierung verbietet es sogar, diesen Menschen zu helfen.  Die dort regelmäßig kampierenden Flüchtlinge werden von der Polizei misshandelt. Die kroatische Baptistenhilfe ist die einzige Gruppe, die das Lager mit Essen und warmer Kleidung versorgt. Der Leiter dieser Gruppe erzählte uns, dass kürzlich ein Hilfstransport aus der Füssener BFP Gemeinde gekommen sei. Das nenne ich grenzüberschreitende Hilfe. Während der Begegnung mit den ca. 100 jungen Pakistani, denen wir eine Suppe und warme Sachen austeilten, erzählten uns manche der Muslime bewegt, dass sie auf ihrem Fluchtweg öfters herzliche Hilfe von Christen erhalten hätten.

Reinhard Leistner, Referent für Migration und Flüchtlinge (Velberter Mission)

Zurück

Letzte Nachrichten

Neupastorentage 2017 – Chancen, Entwicklung, Möglichkeiten

Zugegeben – es ist mir diesmal nicht ganz leicht gefallen, zu den Neupastorentagen (NPT) im Siegerland zu fahren. Ich hatte viel zu tun, viele Gedanken im Kopf und viele Themen, die mich beschäftigten. Wie soll man da eine ganze Woche wegfahren? Mit diesem …


Weiterlesen …

Gemeindebau mit Herz, Verstand und Gottvertrauen: 22 Teilnehmer bei der CBI Consulting Ausbildung

Motiviert und voller Elan begrüßen Peter Riedl und das Team der Gemeindeberatung am 24. April uns neue Consultants in spe zum zweiten Teil der CBI-Weiterbildung in der FCG Kitzingen. Meine Erwartungshaltung war nach dem gelungenen Auftakt im Januar hoch …


Weiterlesen …

Spatenstich für Gospelhouse-Erweiterung

Sechs Spaten waren auf der Rasenfläche des Gospelhouse Baden-Baden in der Wilhelm-Drapp-Straße in Baden-Baden-Oos am ersten Maisonntag im Einsatz. Im Anschluss an den 11 Uhr-Gottesdienst wurde für die freikirchliche Gemeinde Wirklichkeit, worauf sie seit …


Weiterlesen …

Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen … Pfeil

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt