Rückblick Bundeskonferenz 2016 - NÄXT-Youth: Junge Gemeinde oder Jugendgemeinde?

Ivan Masalyka, Florian Fürst und Samuel Schneider – die Leiter des Bundesjugendwerks Youth Alive – haben zur Vorkonferenz eingeladen. Thema „Junge Gemeinde oder Jugendgemeinde?“

Die Location gehört mit zum Programm: Ein Teil des Speisesaals im Konferenzhotel wird zum Seminarraum umfunktioniert. Genau so, wie Gemeinden in Hotels, Kinos oder Clubs ziehen, um Gottesdienste, sorry Celebrations zu feiern. Im Raum: Retro-Glühbirnen. Sie wirken auf ihren Ständern wie Kerzen, geben dem Raum etwas „Sakrales“ und stehen im Kontrast zu den kühlen, blauen LED-Strahlern.

Authentisch

So authentisch wie die Räumlichkeit ist auch die Band »Live Love Loud Project«. Bei gnädiger Lautstärke wird deutlich, worum es geht: Gott preisen! Die Texte sind für mich neu, aber der Heilige Geist nicht. Er prägt die Lobpreiszeit und lässt die anwesenden Jugendleiter und Pastoren im Zungengesang Gott anbeten. Authentisch sind ebenfalls die drei Referenten. Antonio Weil („The Basement“, Wiesbaden), Konstantin „Konsti“ Kruse (Nürnberg) und Samuel „Samy“ Schneider (Ecclesia Ulm und München). Sie alle bauen auf unterschiedliche Weise Gemeinden, die für junge Leute attraktiv sind. Während in Wiesbaden und München die Jugendgottesdienste Teil der Jugendarbeit sind oder neben die bisherigen Gottesdienste gestellt werden, richtet sich in Nürnberg die ganze „Church“ neu aus. Dabei spüre ich allen drei Leitern Leidenschaft für ihren Weg ab.

Gott der zweiten Chance

Doch was entsteht da? Junge Gemeinde oder Jugendgemeinde? „Es gibt nur Church!“ antwortet Antonio. Natürlich richten sich Outfit, Musik und Sprache an jungen Leute aus. Die brauchen jedoch unbedingt erfahrene Menschen – gerade aus anderen Generationen –, die ihnen Rat geben, sie lieben und ihnen zur Seite stehen. Damit wird Gemeinde zur Familie Gottes, in der (junge) Menschen „nach Hause kommen“. Dort erfahren sie, dass Gott ein Gott der zweiten Chance ist. Ihr Charakter reift und ihr Charisma kann sich entwickeln.

Lernfähigkeit

Folgerichtig ist Lernfähigkeit eine entscheidende Kompetenz für Leiter, stellt Konstantin Kruse an den Anfang seines Beitrags. „Will ich lernen und das Gelernte umsetzen? Oder lasse ich mich durch Stolz, Angst vor Menschen und persönlicher Unsicherheit davon abhalten, mein Leben und meinen Dienst zu verändern?“. Hunger, Offenheit für Feedback und ein richtiger Umgang mit Versagen lassen Veränderungen gelingen. „Schau dir Videos von Pastoren an, die aufhören!“ ruft er den jungen Leitern zu. Später, in der abschließenden Fragerunde, ergänzt er, dass die Gemeinde nicht am demographischen Wandel vorbeikommen wird. Hat eine Gemeinde ein gutes Programm für Familien und gelingt es ihr, ältere Menschen miteinander zu „connecten“, wird sie den bewältigen.

„Was Hänschen nicht lernt,

lernt Hans nimmermehr“ treibt Samy Schneider zu evangelistischer Jugendarbeit, weil Menschen sich meist in jungen Jahren bekehren. Diese Arbeit kann und will er nicht allein stemmen. „Du bist die Lösung! Es fängt mit dir an!“ ist sein klares Statement an die Jugendlichen in der Gemeinde. Mit Leidenschaft in junge Menschen investieren, ist sein Ansatz, um mit ihnen Reich Gottes zu bauen. Eine stete Anpassung an die aktuelle Kultur ist dafür Voraussetzung. Dabei hat Samy immer die vielen „Unerreichten“ vor Augen – man spürt die Leidenschaft des Evangelisten.

We’re one

Die Vorkonferenz hat gezeigt, dass sich Youth Alive ein Miteinander der Generationen wünscht! Es gibt nicht den einen Königsweg für alle Gemeinden. Oder doch? „Immer auf Jesus schauen!“, gab uns Antonio mit. Schauen, wie er den Menschen begegnete: Stets auf Augenhöhe. So geht’s.

Und Silvester? Auf zur Jesus Saves-Conference, »www.silvester-anmeldung.de«.

Oliver Fuß

Zurück

Letzte Nachrichten

GEISTbewegt im Februar: Singles in unseren Gemeinden

Hin und wieder schaue ich die Internetauftritte unserer BFP-Gemeinden an. Auf der Startseite vieler Homepages heißt es „Willkommen“, „Willkommen zuhause“ oder „Herzlich willkommen“. Mit dieser Begrüßung wird deutlich, dass unsere Gemeinden sich …


Weiterlesen …

Reinhard Bonnkes letzte Evangelisation in Afrika: „Ich war dabei!“

Reinhard Bonnkes letzte Evangelisation in Afrika: „Ich war dabei!“ Als ich mich im Alter von 21 Jahren bekehrte, war ein Buch von Reinhard Bonnke das erste christliche Buch, das ich zu lesen bekam. Seitdem hatte ich immer den Traum, …


Weiterlesen …

Der Pestepedemie zum Trotz – AVC-Missionare lassen sich nicht aufhalten

Der Pestepedemie zum Trotz – AVC-Missionare lassen sich nicht aufhalten Die in Madagaskar wütende Pest macht Psalm 91 brandaktuell: Seine Wahrheit ist Schirm und Schild, dass du nicht erschrecken musst vor dem Grauen der Nacht, …


Weiterlesen …

Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen … Pfeil

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
http://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt