August 2015

Kenia: „Mammut-Event“ für Kinder und vieles mehr!

„The passion of Christ“ war das Thema des ersten nationalen Kindercamps der „Kenya Assemblies of God“ (KAG) diesen Jahres in Kenia, an dem mehr als 4000 Kinder teilnahmen. Unsere Missionare Karin und Wilson Apfelthaler-Onyango gehörten mit zu den Organisatoren. Sie schrieben: „Gott sei Dank und Ehre für das Mammutevent!“ Karin hatte mit viel Sorgfalt das Lehrmaterial für das Camp, das in Kitengela (in der Nähe von Nairobi) auf dem Gelände der KAG EAST University stattfand, erstellt.

Weiterlesen …

Neue Nachbarn aus fernen Ländern

In meiner Nachbarschaft am Buschberg befindet sich ein Gästehaus, von dem ein Teil als Übergangsheim für ankommende Flüchtlinge verwendet wird. Ich hatte davon nichts mitbekommen, bis mir Missionar Thomas Renner davon erzählte, der zuvor schon mit Missionar Reinhard Leistner dort gewesen war. Im Rahmen des Seminars „Sprich mit Fremden“ traf ich mich mit den beiden am Gästehaus, und wir sprachen mit einigen der neuen Nachbarn.

Weiterlesen …

Wendlingen feierte Spatenstich

Sonnig und sehr warm war es beim symbolischen ersten Spatenstich der Christengemeinde Wendlingen. Die Freude war groß, besonders bei den Mitgliedern, denn sie bekommen in absehbarer Zeit endlich die langersehnte neue Heimat: Barrierefreiheit, größere Räume, viel Platz, eine bessere Parkplatzsituation und modernere Technik, um zeitgemäße Gottesdienste feiern zu können.

Weiterlesen …

Rückkehr des Schreckens in Kobane/Syrien

Seit Februar 2015 gilt Kobane als befreit. Doch der Terror ist zurückgekehrt. In monatelangen Kämpfen hatte der IS 80 bis 90 % der Infrastruktur Kobanes zerstört. Es fehlt an allem, besonders an Strom und Wasser; ein normales Leben ist nicht möglich. Dennoch kommen die Vertriebenen zurück, siedeln sich in Tausenden von Zelten an. Die Stadtregierung überlegt, wie das Leben einigermaßen geordnet weitergehen kann. Pläne und Projekte für die Zukunft entstehen.

Weiterlesen …

Friedhelm Holthuis auf dem BERÖA-Glaubenstag

Einen besonderen Glaubenstag verdanken wir Friedhelm Holthuis, Pastor der „Christus Gemeinde Wuppertal“. „Nicht die Besten verändern die Welt, sondern die, die Gott glauben und vertrauen!“, begann er seine Verkündigung. Petrus beispielsweise gehörte nicht zu den Menschen, die wir als „die Besten“ bezeichnen würden. Er verleugnete Jesus, schlug einem Soldaten mit dem Schwert das Ohr ab und war der vorlauteste unter allen Jüngern. Doch er konnte eines vorweisen: Einen waghalsigen Glauben voller Risikobereitschaft! Auf Jesu Wort hin verließ er mitten im Sturm das Boot und lief auf dem Wasser auf Jesus zu – und es funktionierte!

Weiterlesen …

Eisbombe trifft Dach der Sulzer Volksmission

Eine böse Überraschung erlebte der Putzdienst der Sulzer Volksmission, als sie am 6. Juni die Seitentür des Gemeindehauses öffneten: Innen erwartete sie ein Chaos von Scherben, Brettern, Isoliermaterial... Schnell war klar, dass es sich nicht um eine unabgesprochene Baustelle handeln konnte, denn an der Decke tat sich ein Loch zum Himmel auf in der Größe von 80 mal 50 cm. Auf dem Boden lagen mehrere Eisbrocken, schon etwas abgeschmolzen, das größte Stück hatte noch einen Durchmesser von etwa 15 cm.

Weiterlesen …

55 aufwärts-Freizeit im Siegerland

Vom 17. bis 22. Mai erlebten 65 Teilnehmer eine Freizeit der besonderen Art in der schönen Blaukreuz-Erholungsstätte im herrlichen Siegerland. Sie stand unter dem Thema „Wiederherstellung.“ Die Ehepaare Bürger, Ewert, Gastmann und Keiper dienten uns in wunderbarer Weise zu diesem Thema mit Predigten und Musik.

Weiterlesen …

GEISTbewegt im August: „Ich bin ein Fremder gewesen...“

GEISTbewegt im August 2015

„Es sind Millionen!“ Fast hilflos klang der Politiker, als er beschrieb, was passieren würde, wenn es uneingeschränkte Zuwanderung nach Europa geben würde. Jetzt schon stöhnen Kommunen, denn die Ankommenden, darunter auch traumatisierte, schulpflichtige Kinder, müssen untergebracht, versorgt und integriert werden. Jede (weitere) Beschränkung hingegen treibt Menschen in Illegalität und in die Hände skrupelloser „Helfer“. Aber vor Ort helfen – im syrischen Bürgerkrieg oder unter dem diktatorischen Regime Eritreas?

Weiterlesen …

Den Fokus setzen

„Wenn eine Kamera den Fokus setzt, dann konzentriert sie ihre Kraft auf das Wesentliche.“ Präses Johannes ist hochkonzen-triert. Ein Student des Theologischen Seminars hält den goldfarbenen Lichtfilter und beleuchtet den Präses indirekt, während Tommy Friesen aus Bremen von der Kamera aus seine Anweisungen gibt. Es ist bestes Filmwetter! Am Eingangstor des BFP-Campus wird die Eröffnungsszene gedreht.

Weiterlesen …

Aktuelle Nachrichten einfach als RSS-Feed abonnieren:
https://feeds.feedburner.com/BFP-GEISTbewegt